Kirche in dieser Zeit

‚Die bislang ungekannten Umstände fordern ungewöhnliche Maßnahmen.‘

Schön, dass vielerorts auch sehr viel Kreatives und Positives zu diesen Maßnahmen gehört. So teilen Christ*inne nicht nur im Raum der Selbst. Ev.-Luth. Kirche viel an geistlichen Impulsen über bislang ungewohnte Wege und bleiben auf diese Weise miteiander in geistlicher Gemeinschaft verbunden.

Auf einige dieser Angebote & Aktionen möchten wir Sie dabei hinweisen:

  • Es gibt eine Initiative von Christen verschiedener Kirchen in der Region Kassel, im gemeinsamen Gebet vor Gott zu treten und besonders für die zu bitten, die von den Auswirkungen der Corona-Krise besonders betroffen sind. Vereinbarte Zeit für diese Gebetsgemeinschaft ist täglich um 21.00 Uhr.
  • Zum EINS-Gebet in Zeiten von Corona ruft auch das Gebetshaus auf, eine Initiative der Ev. Allianz in Kassel.
  • Das Missionsprojekt ‚Die Brücke‘ in Leipzig veröffentlicht in der Passionszeit täglich Andachten in Deutsch und Farsi über YouTube und bietet die Predigten zu den jeweiligen Sonntagen in Deutsch und Farsi als Dokument oder Audiodatei an.
  • Tägliche Impulse bieten auch die Pfrr. Florian Reinecke  und Roland Johannes von der Martini-Gemeinde (SELK) in Radevormwald über Twitter oder YouTube an.
  • Eine weitere Liste mit ‚Angebote in Krisenzeiten‚ aus dem Raum der SELK hat Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Luth. Theol. Hochschule in Oberursel zusammengestellt.

Schließlich möchten wir natürlich auch auf die weiten Möglichkeiten von Radio- und Fernsehgottesdiensten verweisen, die in den öffentlich-rechtlichen Medien zu empfangen sind.