Live-Stream vom Gottesdienst für den 11. Sonntag nach Trinitatis (23. August 2020)

„Mein Haus, mein Auto …“ – Menschen möchten gern etwas vorweisen können, um zu beeindrucken oder gemocht und bewundert zu werden. Für Gott sind solche „Errungenschaften“ unwesentlich. Es gibt nichts, womit wir IHN beeindrucken oder SEINE Symphatie erzwingen könnten.

Die biblischen Texte des 11. Sonntag nach Trinitatis zeigen uns vielmehr, das ER gerade denjenigen besonders nahe ist, die allein auf SEINE Liebe und Fürsorge vertrauen, die er uns in Jesus Christus offenbart hat.

Texte und Lieder zu diesem 11. Sonntag nach Trinitatis können Sie per Mausklick HIER laden.

Wir bitten die aufgetretene Panne beim Live-Stream des Gottesdienstes zu entschuldigen.